211017_ju 11 einzelAm vergangennen Wochenende wurden die Regionsmeister der Jugendlichen in vier Altersklassen augespielt. Unser RSV stellte mit 19 Meldungen die meisten Teilnehmer. 

Leider wurden die Weiblichen Konkurenzen, mangels Teilnehmerinnen, nicht ausgetragen. Somit erhielt Marie-Christin Jentsch sowohl bei den unter 15 jährigen, als auch bei den unter 18 jährigen eine Freistellung für die Bezirksmeisterschaften im November in Göttingen. Mit Sophie Hajok, die auf Grund ihrer Erfolge in früheren Jahren, sowieso schon einen Platz auf Bezirksebene hatte, haben wir ein ganz heißes Eisen im Feuer. Unsere Nummer eins der 2. Damen (Regionalliga) ist sogar für einen der vorderen Plätze auf Landesebene gut.

 

Jungen U18 Einzel

Arvo von Arnim war unser einziger Starter bei den unter 18 jährigen. Mit Edwin Kehr (Grün-Gelb Braunschweig) bekam er es, bei seinem 0:3, schon in der Vorrunde mit dem späteren Sieger zu tun. Die Begegnung mit dem Gruppenzweiten Emil Weinkopf (SV Broitzem) konnte Arvo wesendlich offener gestalten. Zwar ging dieses Spiel auch mit 0:3 verloren, die einzelnen Sätze waren allerdings denkbar knapp. Mit ein wenig mehr an Erfahrung wäre hier bestimmt mehr drin gewesen! Gegen Samuel Roth (Lehndorfer TSV) zeigte Arvo dann seine Nervenstärke und konnte in der Verlängerung des 5. Satzes seinen ersten Sieg einfahren. Arvo hat eine gute Spielanlage und trainiert sehr konzentriert. Zusammen mit unserem veränderten Trainingkonzept ist mit ihm auf jeden Fall, in den nächsten Jahren, zu rechnen.

Jungen U15 Einzel

211017_firschau lars_4Auch Lars Firschau musste schon in der Vorrunde gegen den späteren Sieger, Lasse Wenderoth vom Lehndorfer TSV, antreten. Hier merkte man deutlich, das der Lehndorfer schon ein paar Jahre länger spielt. Gegen Linus Ostrau (SV Broizem) konnte sich Lars, nach anfänglichen Schwierigkeiten, deutlich steigern und in den Sätzen 2+3 gut mithalten. Leider reichte es noch nicht zu einem Satzgewinn. Sein letztes Einzel konnte er dann erfolgreich gestalten. Mit 3:1 Sätzen gewann er verdient gegen Thei Nguyen (Grün-Gelb Braunschweig). Ähnlich wie bei Arvo zahlt sich auch bei Lars unser neues Trainingskonzept und seine Konzentrationsfähigkeit aus!



Jungen U15 Doppel

Zusammen mit seinem Partner, Thei Nguyen, traf Lars gleich im ersten Doppel auf die an 1 gesetzten Petrov/Wenderoth vom Lehndorfer TSV. Nach zwei deutlich verlorenen Sätzen konnten sie den Dritten für sich entscheiden, verloren allerdings den Vierten. Petrov/Wenderoth wurden später zu den Regionsmeistern im Doppel gekührt.

Jungen U13 Einzel

Mit Nath Ninh Doan, Johannes Im Sande, Kenny Doan, Yusuf Eren Döner und Johan Schmidt gingen gleich fünf unserer Nachwuchsasse auf Punktejagt. Kenny und Johan wären sogar in der Altersklasse U11 startberechtigt gewesen. Auf Grund ihrer Platzierung bei der Bezirksrangliste vor 3 Monaten wurden sie für diese Altersklasse freigestellt. Nun hieß es für die Beiden bei den Älteren Erfahrungen zu sammeln.

Trotz eines verlorenen Einzels gegen Lennart Schuppin von Union Salzgitter konnte Nath Ninh seine Vorrundengruppe gewinnen.

Johannes verlohr gegen den an Nummer 1 gesetzten Ahron Lembke (Grün-Gelb Braunschweig), hielt sich aber gegen seine anderen beiden Gegner schadlos und zog, als Gruppenzweiter, in die Hauptrunde ein. 

Mit Nino Kapitza vom ESV Börßum bekam es Kenny gleich mit einem Mitfavorieten zu tun, hielt aber prima mit bevor er seinem Kontrahenten gratulieren mußte. Sehr unglücklich verlief die Auseinandersetzung mit dem späteren 2. der Gruppe Bennet Möhrig. Mit 10:12, 11:9, 11:3, 7:11 und 8:11 unterlag Kenny denkbar knapp. Deutlich (3:0 Sätze) konnte er sich gegen Silas Steffen vom TSV Watenbüttel durchsetzen. Leider blieb, für Kenny, nur ein unglücklicher 3. Platz in seiner Vorrunde.

Einen tollen Eindruck hinterliess Yusuf. Auch wenn er die Qualifikation für die Hauptrunde verpasste bestätigte er seine stark ansteigende Spielstärke. Bedenkt man, dass er noch von einigen Wochen eher Ping Pong als Tischtennis spielte hat er eine tolle Entwicklung hingelegt! Wenn er so konzentriert weiter trainiert, wie er es bisher tut, darf man auf seine Entwicklung gespannt sein.

Johan landete, in seinem erst zweiten größeren Turnier, einen großen Wurf! Als jüngster Spieler des ganzen Wochenendes gelang ihm der Sprung in das Hauptfeld als Gruppenzweiter. Selbst der Gruppensieg war greifbar. Gegen den Gruppensieger Felix Den Dunnen konnte er einen Satz gewinnen und scheiterte in zwei weiteren Sätzen erst in der Verlängerung!

Im Achtelfinale hielten sich unsere drei verbliebenen Schüler jeweils schadlos. Nath Ninh hatte, als Gruppenerster ein Freilos, Johannes konnte sich klar mit 3:0 gegen Lucas Janitzek aus Lehndorf durchsetzen und Johan siegte ebenso sensationell wie auch nervenstark mit 3:2 gegen Jan Derendarz ebenfalls aus Lehndorf. 

In der Runde der besten Acht kam für Johannes das Aus, als er mit 1:3 gegen Marlon Skalski vom ESV Wolfenbüttel verlor. Mit etwas mehr Erfahrung wäre sicherlich auch der Einzug ins Halbfinale möglich gewesen. Johan hatte anfänglich einige Schwierigkeiten um sich an das Niveau des an Position 1 gesetzten Ahron Lembke anzupassen. Im Laufe der Sätze 2 und 3 gelang ihm das aber immer besser und er lieferte dem Topfavorieten ein tolles Spiel! Dennoch reichte es noch nicht ganz gegen den 3 Jahre älteren Grün-Gelben. Nath Ninh setzte sich hingegen mit 3:1 gegen Bennet Mörig durch und hielt die Farben unseres RSV auch im Halbfinale hoch. Hier ging es dann ebenfalls gegen den Topfavorieten Lembke. Ninh konnte sogar einen Satz für sich entscheiden, ehe er mit 1:3 Unterlag. Mit dem 3. Platz kann Ninh, bei seiner ersten Meisterschaft, aber sehr zufrieden sein!

Jungen U13 Doppel

Für unsere Doppel Ninh Doan/Kenny Doan und Johan Schmidt/Yusuf Döner reichte es noch nicht für den großen Wurf. Für Beide kam das Aus im Viertelfinale. Das tut der tollen Leistung unserer Kids aber keinen Abbruch. Für Johannes kam allerdings seine große Stunde, als er, an der Seite von Nino Kapitza aus Börßum, bis ins Finale vordrang und sich dort den Vitzemeistertitel sicherte.

Jungen U11 Einzel

Ohne Verlusste verlief die Vorrunde bei den Jüngsten. Giovanni Grossi und Bela Scholz zogen jeweils ohne Satzverlust als Gruppenerste in die Hauptrunde ein. Jasper Seiffert und Oskar Kossak mußten sich jeweils einmal geschlagen geben, konnten sich aber trotzdem als Gruppenzweite für die Hauptrunde qualifizieren. Damit stellte unser RSV die Hälfte aller Viertelfinalisten. Dort kam es gleich zum vereinsinternen Duell von Oskar gegen Bela. Hier behielt Bela mit 3:0 die Oberhand und zog ins Halbfinale ein. Jasper musste sich in der selben Runde Niklas Kuthe aus Waggum geschlagen geben und belegte somit, genau wie Oskar, einen guten 5. Platz. Als Gruppenerster hatte Giovanni ein Freilos und siegte dann im Halbfinale mit 3:0 gegen Bela, der ein tolles Turnier spielte und sich seinen 3. Platz mehr als verdient hat. In der Folge triumpfierte Giovanni bei seinem klaren 3:0 Erfolg gegen Viktor Hain und sicherte sich seinen ersten Titel in seiner noch jungen Laufbahn. Bedenkt man, das mit Kenny und Johan zwei unserer großen Talente gar nicht am Start waren, so können wir, denke ich, optimistisch in die Zukunft blicken!

Jungen U11 Doppel

211017_grossi -scholz_2Den tollen Einzelergebnissen ließ unser Quartett einen totalen Erfolg im Doppel folgen. Unsere Paarungen Giovanni/Bela und Oskar/Jasper ließen ihren Gegnern, auf dem Weg ins Finale, keine Chance und lieferten sich ein spannendes Endspiel. In vier umkämpften Sätzen hatten schließlich Giovanni und Bela das bessere Ende für sich und krönten sich somit zum Regionsmeister.

 

 

Für unseren RSV waren die diejährigen Regionsmeisterschaften ein voller Erfolg. Die Neustrukturierung unseres Jugendtrainings trägt erste Früchte. Besonders in den jüngeren Altersklassen sind unsere Talente absolut Konkurenzfähig. Aber auch die Älteren zeigen eine tolle Entwicklung!

Volker Meißner