Nächste Termine
Keine Termine
Informationen zum Trikot
Galerie
Veranstaltungen
April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Zufallsbild
Verbände
Banner
Banner
Banner


Willkommen bei der Tischtennis-Abteilung des

RSV Braunschweig

Die Braunschweiger Zeitung lässt ihre Leser momentan die Sportler des Jahres wählen. In der Kategorie Jugendsportler ist Caroline Hajok aus unserer 1. Damenmannschaft aufgestellt. Ihr könnt Caro noch bis zum 27.01.2012 23:59h wählen unter www.newsclick.de/sportlerwahl.

 

Sieg und Niederlagen für RSV-Mannschaften.


Verbandsliga Männer:  

Sa.  14.01.12  18.00 Uhr  RSV Braunschweig – TSV Fuhlen    9:6

Im Heimspiel der Tischtennis-Verbandsliga mussten die Männer des RSV Braunschweig gegen das Tabellenschlusslicht TSV Fuhlen punkten, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu wahren. Im Auftakt gelang eine 7:3-Führung, die bei 7:6 in Gefahr geriet, aber den 9:6-Sieg nicht gefährdeten. Ausschlaggebend für den Sieg waren die vier Punkte im unteren Paarkreuz durch Jens Trappe und Nils Schweer und zu Beginn gleich die Führung durch die Doppelerfolge von Jens Dittmann/Marius Müller und Axel Meyer/Nils Schweer. Weitere Punkte steuerten Dittmann, Müller und Niklas Nolte bei.

Verbandsliga Frauen:

So. 15.01.12 11.00 Uhr RSV Braunschweig 2 – TV Jahn Rehburg 5:8

Die Frauen des RSV Braunschweig 2 hatten in der Tischtennis-Verbandsliga den Tabellenzweiten TV Jahn Rehburg zu Gast. Wenn auch ein Punktgewinn kaum zu erwarten war, so wollte man doch die hohe 2:8-Vorrundenniederlage korrigieren. Nach gelungenem Start durch den Gewinn eines Doppels durch Winnie Xu/Lisa Krödel und zwei Siege im oberen Paarkreuz durch Xu und Barbara Kramer war das Ergebnis durch zwei Niederlagen im unteren Paarkreuz wieder ausgeglichen. Im folgenden Spielverlauf konnten sich aber nur Xu und Kramer wieder durchsetzen. Die 5:9-Niederlage war zwar gegenüber der Vorrunde verbessert, aber nicht zu vermeiden.

Landesliga Frauen:  

Do.  12.01.12  20.00 Uhr  RSV Braunschweig 3 – SV Sandkamp    7:7

In der Tischtennis-Landesliga bangten die Frauen des Tabellenführers RSV Braunschweig dem Heimspiel gegen ihren Angstgegner SV Sandkamp entgegen, da diese ihnen die einzige Vorrundenniederlage mit 4:8 bescherten. Nach ausgeglichenem Spielverlauf bis zum Stande von 4:4 zog der Gast auf 4:7 davon und eine erneute Niederlag drohte. Aber Christine Hübner(3), Christa Schweizer(2) und Judith Wurm behielten in den letzten Spielen die Nerven und schafften noch das 7:7. Einen weiteren Punkt steuerte das Doppel Schweizer/Simone Hohls bei,.

Niedersachsenliga Mädchen: 

Sa. 14.01.12   14.30 Uhr   Spvg. Oldendorf  – TSV Watenbüttel    8:6

In der Niedersachsenliga konnten die Mädchen des RSV Braunschweig ihren Hinrundenerfolg gegen die Spvg. Oldendorf ohne Isabel Vogt nicht wiederholen und verloren mit 6:8. Nur Alina List und Maike Gomolluch waren je dreimal erfolgreich.

 

 

Tolle Ergebnisse bei den Bezirksmeisterschaften in den Klassen Schüler/-innen A (bis 15 Jahre) und Schüler/-innen C (bis 11 Jahre)   -   gemischte Punktspielergebnisse


Die Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren wurden im Wesentlichen von den Vertretern der Regionalligavereinen beherrscht. In diese Phalanx konnte lediglich das Doppel Caroline Hajok/Anika Walter(RSV Braunschweig) einbrechen, die sich erst im Endspiel dem Favoritendoppel Jacqueline Presuhn/Julia Wolf(VfL Oker) im 5. Satz mit 8:11 geschlagen geben mussten. Im Einzelwettbewerb kam das Aus in der Endrunde von Hajok im Viertelfinale und für Anika Walter im Achtelfinale. Titelträgerin wurde Soraya Domdey über Julia Bütow(beide SSV Neuhaus). Die Braunschweiger Herrenvertreter erreichte die Endrunde nicht. Sehr viel besser sah es bei den Schülerinnen A aus, wo Lisa Krödel(RSV Braunschweig) im Einzel und mit ihrer Vereinskollegin Alina List auch im Doppel Titelträgerin wurde. Ähnlich gut schlugen sich die Zwillingsschwestern Sophia und Laura Konrad(RSV Braunschweig) bei den Schülerinnen C. Im Einzel erreichte Sophia den Titel. Im Doppel mit ihrer Schwester Laura sprang Platz 2 heraus. Ebenfalls dritte Plätze erreichten Vincent Sherazee/Tom Patric Mayer(RSV Braunschweig) im Doppel bei den Schülern A und Ibrahim Al-Mousllie im Einzel und mit Benjamin Tabak(beide RSV Braunschweig) im Doppel bei den Schülern C.

 

Verbandsliga Frauen:  So. 27.11.11   16.00 Uhr  MTV Ölsburg – RSV 2    5:8

Im letzten Vorrundenspiel sicherten sich die Frauen vom RSV Braunschweig 2 in der Tischtennis-Verbandsliga gegen den MTV Ölsburg mit 8:5 zwei wichtige Punkte zur Festigung des 6. Tabellenplatzes. Nach einem Doppelsieg durch Winnie Xu/Lisa Krödel geriet der RSV durch 2 Niederlagen im oberen Paarkreuz mit1:3 in den Rückstand. Mit 3 Siegen in Folge durch Krödel, Xu und Barbara Kramer gelang eine 4:3-Führung, die mit nur einem Sieg durch Xu zum 5:4 nicht ausgebaut werden konnte. Nachdem Ölsburg den Ausgleich schaffte, behielten Kramer, Xu und Krödel die Nerven und sicherten den Sieg.

 

Verbandsl. Männer:  Sa. 26.11.11 18.00 Uhr SC Hemmingen-Westerfeld – RSV  9:7

Hier war mehr drin als eine 7:9-Niedrelage. In Hemmingen Westerfeld traten die Tischtennis-Männer des RSV Braunschweig im Verbandsligaspiel ohne Marius Müller an. Obwohl Ersatzmann Mario Materne beide Einzel und auch das Doppel mit Nils Schweer für den RSV entschied, reichte es am Ende nicht einmal zum Unentschieden. Guter Hoffnung war man noch durch weitere Erfolge von Jens Dittmann/Niklas Nolte, Dittmann, Nolte und Materne beim Stande von 5:3. Nach 5 Niederlagen in Folge konnte zwar noch durch Axel Meyer und Materne auf 7:8 verkürzt werden. Das Schlussdoppel ging jedoch min 8:11 im 5. Satz an die Gastgeber.

 

Landesliga Frauen:  Sa.  26.11.11  13.30 Uhr  ESV Achim/Börßum – RSV 3   7:7

Landesliga Frauen:  Sa.  26.11.11  18.00 Uhr  MTV Evessen           – RSV 3   1:8

Landesliga Frauen:  Mo. 28.11.11  20.00 Uhr  RSV 3   – TSV Münstedt         7:7

Nach zwei Unentschieden und einem Sieg ist dem RSV Braunschweig 3 die Herbstmeisterschaft in der Tischtennis-Landesliga nicht mehr zu nehmen. In allen drei Begegnungen konnte die Frauen nicht in Bestbesetzung angetreten. Trotzdem gelang gegen ESV Achim Börßum ein 7:7, gegen MTV Evessen ein 8:1 und gegen TSV Münstedt nach 1:6-Rückstand ebenfalls noch ein 7:7. Insgesamt waren Christine Hübner/Simone Hohls, Christa Schweizer/Hohls Judith Wurm/ Qiang Luo, Hübner, Schweizer(2), Hohls(6), Wurm(5), Luo(3) und Andrea Thiele(2) an den Erfolgen beteiligt.

 Niedersachsenliga Mädchen: So. 27.11.11  11.30 Uhr TSV Hassel      – RSV   2:8

Niedersachsenliga Mädchen: So. 27.11.11  16.00 Uhr TV Jahn Rehburg – RSV  8:2

Die Mädchen des RSV Braunschweig beendeten die Vorrunde in der Tischtennis-Niedersachsenliga mit Sieg und Niederlage und Tabellenplatz 7. Beim Tabellenletzten TSV Hassel war der 8:2-Erfolg nie in Gefahr. Beim Tabellendritten TV Jahn Rehburg spielten die RSVer unter ihren Möglichkeiten und kassierten eine zu hohe 2:8-Niederlage. Insgesamt waren Alina List/Insa Pultke, Jasmin Hachulla/Milena Jahn(2), List(2), Hachulla, Pultke(2) und Jahn(2) erfolgreich.

 

Oberliga Frauen:  

Sa. 07.01.12  15.00 Uhr SV Werder Bremen–RSV Braunschweig 3:8

Die Frauen des RSV Braunschweig mussten in der Tischtennis-Oberliga zum Rückrundenstart beim Tabellenfünften SV Werder Bremen antreten. Dank des Gewinns beider Doppel konnten die RSV-Frauen bis zum Stande von 5:3 immer einen knappen Zweipunktevorsprung halten, bevor im Endspurt ein 8:3-Erfolg erreicht wurde. Den Erfolg erzielten Caroline Hajok/Kerstin Walter(1), Anika Walter/Angela Walter(1), Hajok(2), Anika Walter(1), Kerstin Walter(2) und Angela Walter(1).

 

Bezirksmeisterschaften Schüler u. Schülerinnen B

Insa Pultke setzt Ausrufungszeichen


In der Vorrunde der diesjährigen Bezirksmeisterschaften der B-Schülerinnen traf Insa auf wenig Gegenwehr. Die Nummer 4 unserer Niedersachsenliga Mannschaft gab lediglich gegen Kira Ast (TSV Destedt) einen Satz ab. Melissa Nowak vom TSV Gevensleben und Franziska Ehlers (SV Viktoria Woltwiesche) konnte sie mit 3:0 schlagen.

Die erste Hauptrunde meisterte Insa mit 3:0 Sätzen gegen die Gifhornerin Marlin Herditschke. Gegen Joline Lohrberg aus Northeim und die Peinerin Viola Blach konnte Insa ebenfalls mit 3:0 gewinnen. Im Finale wartete mit Giulia Hanke die Bezirksranglistensiegerin. Trotz des unangenehmen und ungewohnten Materials ihrer Gegnerin war Insa über weite Strecken die dominannte Spielerin. Bei einer 2:1 Satzführung und dem Punktestand von 9:7 kam allerdings die noch geringe Erfahrung unserer Nachwuchsspielerin zum tragen. Der Satz ging mit 10:12 verloren. Auch der Entscheidungssatz war größtenteils durch die herausragende Vorhand von Insa geprägt. Dennoch mußte sie am Ende ihrer Gegnerin beim 9:11 gratulieren. Trotz dieser unglücklichen Niederlage eine tolle Leistung unserer erst elfjährigen Nachwuchshoffnung!

 

Sophia und Laura Konrad, unsere Zwillinge aus der dritten Mädchenmannschaft wurden jeweils 3. in ihrer Vorrundengruppe und verpassten somit den Einzug in die Endrunde.

Bei den Schülern konnten Vitus Thomas und Matteo Orio als Gruppenerster bzw. Gruppenzweiter die Hauptrunde erreichen. Paul Schnick erwischte leider keinen guten Tag und schied in der Vorrunde aus. Vitus konnte in der Hauptrunde sogar noch ein Spiel gewinnen, ehe er unter den letzten 16 ausscheiden musste. Matteo musste, nach einer tollen Leistung in der ersten Hauptrundenpartie gratulieren.

Im gemeinsamen Doppel konnten Paul und Matteo sensationell ins Viertelfinale vordringen. Vitus schied mit seinem Partner Tim Landskron aus Salzgitter unter den letzten 16 aus.

 

 Bezirksmeisterschaften weibliche und männliche Jugend

Caro, Winnie und Lisa überzeugend

 

Gleich sieben Spielerinnen aus unserem Nachwuchs gingen am Sonntag bei den Bezirksmeisterschaften der weiblichen Jugend an den Start. Fehlerfrei und ohne Satzverlust konnten Caro, Winnie und Lisa ihre jeweilige Vorrundengruppe beenden, während Alina, Isabel und Milena sich als Gruppenzweite für die Hauptrunde qualifizieren konnten. Maike konnte noch nicht an ihre zuvor gezeigten Leistungen in den Punktspielen anknüpfen, und schied als Gruppendritte leider aus. Für Isabel, Milena und Alina kam dann jeweils das Aus in der Runde der besten 16 Spielerinnen. Isabel verlor gegen Johanna Wiegand (Göttingen), Milena gegen Alicia Meyer (Braunschweig) und Alina gegen Julia Münker (Göttingen).

Für Caro, Winnie und Lisa lief, bis zum Halbfinale, alles nach Plan. Hier kam es zum RSV internen Duell zwischen Lisa und Caro in dem Caro, nach heftiger Gegenwehr, mit 3:1 gewinnen konnte. Winnie traf auf Marie-Sophie Wiegand, der Sie am Ende, beim äußerst knappen 8:11 im Fünften, gratulieren mußte.

Somit kam es zum Endspiel zwischen den beiden Topgesetzten Spielerinnen Caroline Hajok und Marie-Sophie Wiegand. Nach gewonnenem ersten Satz mußte Caro den Zweiten mit 11:13 abgeben. In der Folge entwickelte sich ein überaus hochklassiges Endspiel mit spektakulären Aktionen auf beiden Seiten. Der dritte und auch der vierte Satz ging letztlich mit 11:8 und 11:6 an Caroline, die damit eine weitere Trophäe in ihre Vitriene stellen kann.

   

    Caroline Hajok                       Winnie Xu                              Lisa Krödel

Auch der Doppeltitel ging an den RSV. Caro und Winnie konnten sich im Endspiel gegen Wiegand/Wiegand aus Göttingen durchsetzen. Für die Paarungen Maike mit Milena und Lisa mit Alina kam das Aus jeweils im Viertelfinale. Isabel scheiterte leider in der ersten Runde mit ihrer Partnerin Fabienne Seiler aus Gifhorn.

  

Winnie Xu  und   Caroline Hajok                                Tom Patrik Mayer

Unser Starter bei den Jungen, Tom Patrik Mayer, konnte den dritten Platz in der Vorrunde erreichen, was aber leider nicht zum Einzug in die Hauptrunde reichte. Im Doppel konnte er, mit seinem Partner Hüseyin Özdemir, immerhin die erste Runde siegreich beenden, ehe sie knapp im fünften Satz gegen Scheck/Oberdiek verloren.

 

Volker Meißner

 
Weitere Beiträge...
Förderer
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Partner
Banner
Banner
Banner
Private Förderer
Besucherzähler
1962710
Wer ist online
Wir haben 165 Gäste online